Kategorien
Bitcoin

Der Bitcoin-Preis sinkt auf 10.525 USD, da die Aktien ebenfalls fallen (Market Watch)

10 Milliarden US-Dollar von der Krypto-Marktkapitalisierung abgezogen, da Bitcoin und die meisten alternativen Münzen tief in den roten Zahlen liegen. BTC ist der Wall Street erneut gefolgt.

Bitcoin konnte seinen jüngsten Aufwärtstrend nicht aufrechterhalten und ist auf ungefähr 10.600 USD gefallen. Die meisten alternativen Münzen haben den Schritt von Bitcoin Cycle nachgeahmt, was zu einem Verlust von 10 Milliarden US-Dollar aus der Gesamtmarktkapitalisierung führte.

Bitcoin schlägt bei 10.800 USD fehl

Wie gestern berichtet , hatte Bitcoin positiv auf die Nachricht reagiert, dass US-Präsident Donald Trump das Krankenhaus nach einigen Tagen verlassen und ins Weiße Haus zurückgekehrt war. Die primäre Kryptowährung, die Gewinne an der Wall Street kopierte, beschleunigte sich im Preis und erreichte einen Höchststand von 10.800 USD.

In den letzten 24 Stunden hat sich die Situation jedoch umgekehrt. Bitcoin konnte seinen Lauf nicht halten und fiel stark von 10.750 USD auf ein Intraday-Tief von 10.525 USD (bei Binance). Obwohl sich BTC seitdem wieder auf über 10.600 USD erholt hat, ist er an einem Tag immer noch um über 1% gesunken.

Mit seinem Umzug nach Süden ähnelte Bitcoin erneut den Preisentwicklungen an der Wall Street. Die drei bekanntesten US-Börsenindizes schlossen die Handelssitzung am Dienstag mit roten Zahlen.

Der Dow Jones Industrial Average und der S & P 500 gingen um rund 1,4% zurück, während Nasdaq fast 1,6% verlor.

Altcoins folgen Bitcoin, Marktkapitalisierungsverluste 10 Mrd. USD

Rot dominiert den Altcoin-Markt, da die meisten Münzen Bitcoin auf dem Weg nach unten gefolgt sind. Ethereum hat um ca. 4% nachgegeben und handelt unter 340 USD.

Nach einigen Tagen beeindruckender Preisentwicklung hat Ripple ebenfalls einen deutlichen Wertverlust verloren (5,3%). XRP ist auf 0,245 USD gefallen.

Bitcoin Cash (-1%) hat den 5% BNB-Dump ausgenutzt und den 5. Platz belegt. Polkadot (-8%) und Chainlink (-9%) sind die bedeutendsten Verlierer unter den Top 10.

Weitere Verluste sind bei Altcoins mit niedrigerer und mittlerer Obergrenze zu verzeichnen. Das Ocean Protocol (-20%) führt dieses negative Ranking an. Elrond (-19%), Aave (-18%), Yearn.Finance (-17%), The Midas Touch Gold (-16%), Solana (-15%), Uniswap (-15%), Uma (- 14%), Kusama (-14%) und Balancer (-14%) sind nur ein Teil der zweistelligen Vertreter der Preissenkungen.

Bei so viel Rot auf dem Feld hat die Gesamtmarktkapitalisierung die Konsequenzen gespürt. Die kumulierte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen ist von 342 Mrd. USD auf 332 Mrd. USD gesunken.

Kategorien
Bitcoin

Offenes Interesse an Bitcoin-Optionen setzt neuen Höchststand

Offenes Interesse an Bitcoin-Optionen setzt neuen Höchststand, ausgelöst durch steigende Liquidität

Das Open Interest bei Bitcoin-Optionen erreicht ein Allzeithoch, da die erhöhte Liquidität darauf hindeutet, dass die Anleger gegenüber der BTC immer noch zinsbullisch sind.

Das Open Interest für Bitcoin-Optionen erreichte am 24. September sein Allzeithoch von 2,14 Milliarden Dollar, einen Tag vor einem riesigen vierteljährlichen Verfall von 89.100 Kontrakten – d.h. 47% der zu diesem Zeitpunkt bestehenden Optionskontrakte. Optionen sind Derivatkontrakte, die dem Inhaber das Recht (aber nicht die Verpflichtung) geben, einen guten Basiswert bei Bitcoin Up zu einem im Voraus festgelegten Preis, auch als „Ausübungspreis“ bekannt, zu kaufen oder zu verkaufen.

Wenn man die OI-Trends vor jedem monatlichen und vierteljährlichen Ablaufdatum beobachtet, gibt es kurz vor dem Ablaufdatum Spitzen, und sie sind nach jedem Ablaufdatum inkrementell gestiegen, was auf die erhöhte Liquidität auf dem Markt für Bitcoin (BTC)-Optionen und die zunehmende Zahl der teilnehmenden Investoren hinweist.

Da es sich bei diesem letzten Verfall um einen vierteljährlichen Verfall für das dritte Quartal handelte, wurde erwartet, dass das offene Interesse über den OI, der bei den vorherigen monatlichen Verfällen desselben Quartals zu beobachten war, hinaus steigen würde. Cointelegraph erörterte dies weiter mit Shaun Fernando, dem Leiter der Risiko- und Produktstrategie bei Deribit – einer Krypto-Derivatebörse -, der dem zustimmte, indem er sagte, dass „der Trend des steigenden Open Interest bei jedem vierteljährlichen Verfall einen Trend einer Zunahme der Liquidität in Optionen bedeutet“, und weiter hinzufügte:

„Je länger ein Verfall besteht, desto mehr kann das Open Interest zunehmen, wenn die Händler bei diesem Verfall Positionen eingehen. Daher wurde der Verfall im März 2021 Ende Juni eingeführt, wodurch mehr Zeit für die Schaffung von Positionen zur Verfügung steht als bei einem täglichen Verfall, der in der Regel zwei Tage dauern würde. Folglich sind Quartalspositionen im offenen Interesse korreliert“.

Abgesehen davon, dass ein hoher OI mit der Liquidität von Optionen und der gestiegenen Anzahl von Marktteilnehmern zusammenhängt, könnten sie auch durch größere makroökonomische Ereignisse innerhalb der Krypto-Märkte wie den dezentralisierten Finanzhype und die langfristigen Auswirkungen der Halbierung der Bitcoin auf die Märkte bedingt sein. Lennix Lai, der Direktor der Finanzmärkte der Krypto-Börse OKEx, schließt sich dieser Einschätzung an und geht auf den Grund ein, warum es unmittelbar nach dem Auslaufen zu einem sofortigen Rückgang der OI kommt:

„Offenes Interesse ist normalerweise mit der erwarteten Unsicherheit und Ereignissen korreliert, von denen erwartet wird, dass sie einen fundamentalen Einfluss auf den Preis des Basiswerts haben. So ist der OI nach dem Verfall im September aufgrund des großen Ereignisses der dritten Bitcoin-Halbierung im Mai und des allgemeinen DeFi-Hypes, das sich auf die Branche auswirkt, relativ größer – und so spiegelt der größere OI das Bedürfnis der Anleger wider, sich in den letzten Monaten mit Optionen abzusichern. Der Rückgang der OI danach deutet darauf hin, dass ein solcher Bedarf an dieser Art von ereignisbasiertem Risikomanagement jetzt vergleichsweise geringer ist“.

Der zunehmende Trend des offenen Interesses an BTC-Optionen scheint ein positives Zeichen dafür zu sein, dass für den Markt für Krypto-Derivate Besseres auf dem Spiel steht, so Lai: „In der Tat! Das Zeichen des zunehmenden offenen Interesses spiegelt möglicherweise wider, dass mehr Teilnehmer in den Markt eintreten. Darüber hinaus kann jeder zusätzliche Stimulus für den Markt eine aggressive Phase für BTC-Optionen einleiten.

Minimale Preisbewegungen

Trotz der vor diesem Ablauf erwarteten Preisvolatilität, bei der fast die Hälfte aller im Umlauf befindlichen Bitcoin-Optionsverträge ausliefen, gab es keine nennenswerten Auswirkungen auf den Preis. Ein Hauptgrund hierfür könnte die Größe des Options-/Derivatemarkts im Vergleich zum BTC-Kassamarkt sein. Obwohl die Investoren hoffen, dass der Options- und Terminmarkt zu einem größeren Anteil des BTC-Kassamarktes wachsen würde, der eine Marktobergrenze von 194,11 Mrd. $ hat. Lai meinte weiter, dass „der Preiseinfluss nicht so stark ist, dass eine große Varianz entsteht“, fügte er hinzu: „Während es auf traditionellen Märkten keine direkte Korrelation zwischen OI und dem Preis nach/vor Ablauf der Gültigkeitsdauer gibt, stehen Krypto-Märkte nicht abseits.

Abgesehen von diesem Hauptgrund, warum es keine signifikante Preisbewegung bei Bitcoin Up gibt, ist die Tatsache, dass die Put-Call-Verhältnisse nicht stark zu einer Seite hin verzerrt sind. Ein Put-Kontrakt ist ein Optionskontrakt, der dem Inhaber das Recht einräumt, eine bestimmte Menge eines zugrunde liegenden Vermögenswertes zu einem festen Zeitpunkt innerhalb einer bestimmten Dauer zu verkaufen, während ein Call-Kontrakt dem Inhaber das Recht einräumt, den zugrunde liegenden Vermögenswert unter ähnlichen Voraussetzungen zu verkaufen.

Kategorien
Bitcoin

O CEO do Twitter detém apenas BTC, não ETH

O CEO do Twitter, Jack Dorsey, anunciou que não possui Ethereum e nunca segurou a moeda, pois ele é apenas um fã do único ativo digital líder, o Bitcoin.

Ao responder à pergunta de Udi Wertheimer sobre quais ativos digitais ele tem em sua carteira, o CEO do Twitter mencionou que ele só possui Bitcoin.

Ethereum é o segundo ativo digital por capitalização de mercado e o token da Ethereum Blockchain

Jack Dorsey é o CEO do Twitter e da Square, uma plataforma facilitadora de pagamentos. Dorsey é conhecido por ser um ávido apoiador do Bitcoin com sua biografia no Twitter contendo apenas uma palavra, “Bitcoin”. Devido à sua resposta à pergunta de Udi Wertheimer hoje, a maioria dos fãs de criptografia na plataforma agora o rotulou como um maximalista Bitcoin.

Membros da comunidade de criptografia dizem que o CEO do Twitter é um maximalista do Bitcoin
Os maximalistas do Bitcoin são um conjunto de verdadeiros crentes que negociam apenas no Bitcoin, pois acreditam que é a única criptografia que vale a pena ter. Em sua crença, eles se apegam a outros criptógrafos como defeituosos e não vêem razão para mantê-los em seu portfólio .

O CEO do Twitter foi convidado a se juntar ao projeto Facebook Libra, ele recusou alegando que o Bitcoin era o futuro do dinheiro e é para todos no mundo. Em sua opinião, ele argumentou que o Bitcoin deve ser usado como ativismo contra as leis desfavoráveis ​​das instituições financeiras.

Além disso, ele elogiou o criador do Bitcoin, Satoshi Nakamoto, ao chamar sua criação de “pura”.

Jack Dorsey fornece fundos para ajudar na inicialização de criptografia

Anunciar e defender não é a única maneira de o CEO do Twitter apoiar o Bitcoin e seus usuários, já que ele também forneceu fundos para desenvolver empresas de Bitcoin por meio de sua própria empresa, a Square .

Ele diz que seu principal objetivo é usar a empresa para promover o crescimento e o desenvolvimento do Bitcoin e de outros ativos digitais. Além disso, o CEO do Twitter, Jack Dorsey, acredita que o Bitcoin também pode ser para o ativismo social.